Donnerstag, Januar 24

Chris Dadge & Friends - Calgary hören und sterben


Thighs Blog&Myspace

Eigentlich kaum zu glauben, was Sandy Barron und Chris Dadge mit ihrem gemeinsamen Projekt Thighs hier vom Stapel lassen. Mit reichlich Kieselerde unter den Fingernägeln und verschwommenen Notenblättern, bürsten sie ihre Instrumente quer durch den Noise-Rock. Das Tremolo direkt vor dem Mund geschnallt, um ihren Sound geradewegs in die dreckigste Ecke ihrer Garage zu drängen. Barron (ex-Remote Kid) und Dadge lernten sich bereits bei The Disposable Cars, einer kanadischen Folk-Rock-Band, kennen. Für Thighs holten sie sich noch Keyboarderin Jaqueline Bell mit ins Boot, mit der Dadge schon zusammen bei der Piano-Pop-Band Crests spielte. Allesamt also schon irgendwie miteinander vertraut und aus gesitteten Verhältnissen kommend, und somit auch von der Anklage frei gesprochen, dass hier pure Stümper am Werk sind. Bei Dadge kann man sich da natürlich nie so ganz sicher sein, sind seine Solo-Alben und die Releases seiner Hauptband Bent Spoon Duo (Ausnahme bildet das X-Mas-Cover-Album "Holly Jolly") überwiegend frei (Jazz-) improvisierter Natur. Die zweite Hälfte des Bent Spoon Duos bildet Scott Munro, ein nicht weniger überschäumender Kreativkopf. Dass die beiden auch anders können, beweisen sie mit ihren gemeinsamen Projekten Phil Withers und Lab Coast, bei denen sie sich unentwegt in sanften Gitarrenpop verlieren können. Ab der Jahrtausendwende hat sich Dadge somit eine beachtliche - und wahrscheinlich auch unüberschaubare - Diskografie aufgebaut, in der er sich mit zahlreichen Solo-Künstlern (z.B. Jon Gant, Samantha Savage Smith, Jay Crocker, Simeon Abbott) zusammen tat und Mitglied in mindestens drei weiteren Bands (The Petites, The Musk Cup, Hidden Fortress) war. (Fast) komplette Diskografie -> siehe HIER.

DL Thighs - s/t Album
 
DL Phil Withers - Also All Mysterie

DL Bent Spoon Duo - Holly Jolly


Labelpage//Facebook//Myspace//Bandcamp

Neben seiner Tätigkeit als Songwriter und Multiinstrumentalist, ist Chris Dadge Gründer des, in seiner kanadischen Heimatstadt Calgary, Alberta ansässigen Labels Bug Incision. Seit 2005 kann das kleine Label auf über 50 Releases zurückblicken, worunter sich nicht nur seine eigenen, sondern auch die befreundeter Künstler befinden. Da Dadge ein "Kind der 90ger" ist, erscheinen die meisten Releases im nostalgischen Tape- oder CD-r-Demo-Format. Da viele Labelkünstler aus dem Raum Calgary kommen, miteinander befreundet und im musikalischem Geiste verbunden sind, fällt es Dadge auch nicht schwer, in regelmäßigen Abständen Konzerte (überwiegend der Labelsprosse), kleine Festivals (zumeist Jazz) und andere Veranstaltungen, wie die monatliche Improvisationsnacht in Calgary, zu organisieren.


Buy via Tranist Tapes (kleines Label in Calgary, einige Sachen von Dadge)

Buy via Not Unlike (Thighs Tape/Vinyl)


Buy via Holy Cheever Church (Dadge/Bent Spoon Duo)

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler