Donnerstag, März 28

Nils (Niemand) - Zu fünft nur noch (Niemand)


Facebook//Myspace//Soundcloud//Bandcamp

Seit 2008 schreibt der gebürtige Ostfriese Nils Willamowski eigene Songs, die er nach seinem Umzug nach Hamburg in seinem heimischen Wohnzimmer aufnahm und später zu zwei digitale Alben ("Wachst du auch morgens auf?" und "Unfassbar" ->Stream HIER) zusammenfügte. Songs, die von Melodramatik und Melancholie getragen und zu zerbrechlichen Kleinods geformt werden. Zum Glück sind Hamburger Singer/Songwriter nicht all zu sehr dafür bekannt, den Kitsch tonnenweise von den Decken tropfen zu lassen, denkt man beispielsweise an einem früheren Olli Schulz oder Gisbert zu Knyphausen, den es ebenfalls nach Hamburg zog, die ihre Trauer und Einfühlsamkeit in eleganten Wortwitz zu verpacken in der Lage sind. Oder auch ein Nicolas Sturm, mit denen sich Nils Willamowski alias Nils (Niemand) mindestens auf Augenhöhe befindet. Sein drittes Album "Akustisch" entstand 2011 in Zusammenarbeit mit den Musikern Focko Higgen, Tabea Bernges, Michael Meggyesy und Alexander Widmaier, die nunmehr als Band unter dem Namen (Niemand) unterwegs waren. Mit einer zweiten Gitarre, Bass, Keys, Schlagwerk und anderer Percussion (darunter auch ein Cajón), wanderten seine Songs vom akustischen Singer/Songwritertum näher zum Indiepop und Folk Rock.

     
DL Nils (Niemand) - Wachst du auch morgens auf?

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler