Mittwoch, Juni 12

And the Waves will Carry us Home - ...und dann regne ich


Facebook//Myspace



Als die Jury am Ende den Gewinner des 4. Lüneburger Nachwuchs-Musik-Festivals 2011 bekannt gab, fand sich das Lüneburger Quartett And the Waves will Carry us Home plötzlich ganz oben auf dem Podest wieder. Nachdem man im Jahr zuvor "nur" den dritten Platz belegte (man musste sich der Schüler-Classic-Rock-Band 19th Nervous Breakdown und My Extasy unterordnen), etwas überraschend, wenngleich dieser triumphale Siegeszug sicher nicht den nationalen Durchbruch bedeuten sollte. Etwas Spaß, Taschengeld und ein kurzer Blick durch das niederträchtige Auge des Erfolges bereitete es der Band allemal. Nach einigen Auftritten gab die Band am 07. April 2013 über Facebook ihre Auflösung bekannt. Freundschaftlich will man weiterhin in Kontakt bleiben, heißt es darin, und sich anderen musikalischen Herausforderungen stellen. ATWWCUH-Sänger Jakob Amr ist seit Mitte letzten Jahres bereits als sensibler Singer/Songwriter unter dem Namen Zinnschauer unterwegs und hat es mit seiner neuen Split (mit den Hannoveraner Experimental-Post-Hardcorelern The Hirsch Effekt) immerhin schon auf den Kutter von Kaptitän Platte geschafft (kaufe HIER). Mit "...und dann regne ich" hinterließ uns die Band ihr einziges Album, leider nur als digitaler Download und für 6€ erhaschbar. Und das hat es wirklich in sich. Allein für den Referenzenkatalog könnte man einen ellenlangen Post füllen. Das Album lässt sich am Beispiel des Songs "II" vielleicht am einfachsten erklären, der zu Beginn in Windeseile und im Stakkatogalopp durch Post-Hardcore stürmt, ehe der Song nach einer halben Minute im emotionalen Fegefeuer von Adolar brennt, sich plötzlich in eine heroische, vom flehendem Screamo getragene Melodie flüchtet und schließlich im progressiven Gitarrengewitter á la Mars Volta oder Fall of Troy endet. In diesem Sinne hält "...und dann regne ich" noch viele andere Überraschungen bereit, bleibt stets unberechbar und vor allem eigenständig, was eben auch Sänger Jakob zu verdanken ist, der sämtliche Facetten seines Organes auszureizen weiß.  

Buy Digital & Stream "...und dann regne ich"

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler