Mittwoch, Mai 23

Video Kills The Radio Star Vol.6


Formosa



Drei Männer springen fast vier Minuten halbnackt in der Fantasiewelt eines 13-Jährigen herum? Kurios, aber nun gut. Formosa ist eine drei-köpfige Formation aus Essen, die schweißtreibende Riffs mit sexy 80ies-Groove vermischen und in schwungvolle Retro-Hardrock-Nummern verpacken. Auf "Mañana", eine weitere Single-Auskopplung aus ihrem Debüt-Album "Sorry For Being Sexy", gab's Unterstützung von Fitches-Sänger Dennis Steinhoff.



 Affenzauberhand



Zwischen Affenmesserkampf und The Kongsmen, sind Affenzauberhand musikalisch wohl bloß handzahme Schimpansen. Es ist aber ohnehin vor allem der Freigeist, der auch über die Songs ihres dritten Albums "...auf der Flucht vor dem Gärtner, Im Garten der Musik" thront und sie zwischen Akustik-Punk, Jazz und Slapstick hin und her schubst. Aufgrund der vielen Hintergrundgeräusche vielleicht sogar als vorprägende Kinderlieder zu empfehlen.


Oxy Music


>>>Facebook<<<

Die selben beiden Herren, die nächste Dame: war auf der Debüt-Single "Vielleicht" noch Lil B neben den beiden Fixpunkten Torsun Burkhardt und Vredeber Albrecht (Mesmo, ex-Blumfeld) vertreten, platzierte der fotogene Egotronic-Kopf für die Zweite "Jeden Tag" nun Sina Synapse neben sich auf der Couch. Von beiden Stimmchen ist nach der digitalen Politur leider nicht mehr viel übrig geblieben und wie auch schon zuvor, hängt auch dieser Song noch dem eigens erklärten Anspruch eines "Trap-Indie-Grunge"-Gemisches zu Ungunsten der beiden Letzgenannten hinterher. Aber hey...der Rocco wird das sowieso wieder bedingungslos abfeiern.



The Pighounds


>>>Facebook<<<

Die Pause ihrer Hauptband Fitches, nutzen Peter Bering (Gesang + Gitarre) und  Alessandro de Luca (Schlagzeug) für einen kleinen Ausflug in den Grunge. Als The Pighounds haben sie innerhalb kürzester Zeit ein Album eingehämmert (VÖ: Sommer 2018 über Sweepland Records), dessen tief-groovenden Vorboten "Worn Out" und "As Good As Blind" schonmal gut auf die schweißtreibende Jahreszeit einstimmen.



Inwiefern



Nach "Adolf Hipster" präsentieren uns Inwiefern und Bakraufarfita Records nun die zweite Video-Single "Gefangen im Netz" vom zweiten Bandalbum "Irgendwas ist immer". Der Rocco treibt sich ja seit eh und je auf ihren Konzerten in Strausberg rum. Und wer oben laufenden Song hört, der kann sich sicherlich denken, dass er ein solches niemals ohne einem Schweiß-Bier-getränkten Shirt verließ. Toller, Pogo- und Mitgröltauglicher Deutschpunk aus der brandenburgischen Kreisstadt der Herzen.
Weißes und schwarzes Vinyl nach wie vor beim Bönxi Bönx erhältlich.

 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler