Montag, Mai 6

ElektroDude - GO



Kurzinfo:

Da steht er nun, in Schlag-gebeutelter Baggyhose und verträumter Pose, irgendwie fehl am Platz, einsam aber dessen unbekümmert und fast schon zufrieden wirkend, dem Sonnenuntergang entgegen sehnend. Das Cover des viertes Albums des ElektroDudes spiegelt in gewisser Weise meine Gedanken zu derartiger Musik wider. Und fast hätte es der piano-einleitende Opener "Herbstvola" auch geschafft, mich nostalgisch um den Finger zu wickeln. Dabei habe ich rein elektronische Musik das letzte Mal Anfang der 00er Jahre bewusst konsumiert, aus keinem geringenen Grund, um meiner damalige Freundin zu gefallen. Naja...beide Beziehungen haben nicht wirklich lange gehalten. Elektronische Musik kann ich daher nur aus Sicht eines Mitläufers beurteilen, ob Stil-Beschreibungen wie Trance und Techno auch wirklich greifen eigentlich gar nicht richtig einschätzen. Aber wenn der ElektroDude höflich anfragt, will ich seine Musik zumindest nicht unerwähnt lassen.
Auf 18 Songs verteilt, schlängelt sich Maximilian Herz aka der ElektroDude durch sämtliche Facetten der sowohl tanzbaren als auch experimentellen Elektro-Mucke. Vor allem die erste Hälfte von "GO", lässt mich unentwegt an alte Werbespots der "Future Trance" oder "Thunderdome"-Reihe denken, genauso sprunghaft entpuppen sich allerdings auch die meisten Songs. Am ehesten packen mich noch die atmosphärischen Tracks in der Mitte des Albums, wie das dronig-düstere "Normal", das harsh-noisige "Odeandieuschi", das krisselige Soundtrack-Stück "Ausged8" und natürlich die beiden organischeren Castillo-Features "Amsterdam" und ganz besonders der psychedelische Schlusspunkt "Badlands".
Auch wenn ich sicherlich der falsche Adressat derartiger Musik bin, dürften sich hierfür sicherlich einige Elektro-Jünger_innen begeistern können, die ihr Augenmerk vor allem auf Innovation und Handwerk legen. 
 


Band: ElekroDude

Titel/Release: GO/Album (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2019

Genre: Electro, Electronic, Trance, Techno, Synth-Wave

Links: Bandcamp\\//Youtube\\//Soundcloud




DL "GO"


0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler