Dienstag, September 4

Billy Talent's viertes Album im Stream vorhören!



Billy Talent haben ihr viertes Album Dead Silence bereits 3 Tage vor offiziellen CD-Release auf Soundcloud hochgeladen!

[Nachtrag von Crusty]

Ich habe mir erst vor kurzem das Album zu Gemüte geführt, da mich Billy Talent eigentlich bereits mit ihrem zweiten Album schon wieder als Fan verloren hatten. Zu gleichartig klangen ihre "Hits" und der zwanghafte Versuch, alles in eine Schablone pressen zu wollen. Dazu der stetige Konflikt, ob man nun eher eine Post-Hardcore- oder doch lieber die beliebte Pop-Punk-Band, die man auch gern seinen chartverwöhnten Freunden vorspielte, sein wollte.
Vielleicht lag es an meiner niedrigen Erwartungshaltung, dass mich ihr viertes Album nun regelrecht umhaute. Auch wenn in positiven Kritiken zu "Dead Silence" immer wieder von der Rückkehr zu ihren Stärken die Rede ist, finde ich eher, dass Billy Talent noch nie so entfesselt und unbeschwert aufgespielt haben, wie auf ihrem aktuellem Album. Na klar ist das auch ein großer Schritt Richtung Anfang. Aber die Band macht nun keinen Hehl mehr daraus, Pop-Punk in seiner reinsten Form zu zelebrieren, was vor allem die Tracks 4 und 5 zeigen. Und Pop-Punk soll keineswegs negativ gemeint sein, als vielmehr zum Ausdruck bringen, dass bei allem Spaß der nötige Ernst eben nicht vollständig abhanden kommen sollte. Das Wissen auch Billy Talent. Das Album ist aus einem Guss, könnte unentwegt in der Repeat-Schleife festsitzen, ohne zu nerven. Kein überflüssiges, aggressives Geschrei. Stattdessen treffsichere Chöre, die einem regelrecht Erpelpelle über die Haut jagen. Stellvertretend dafür ist eigentlich das letzte Drittel des Albums mit Songs, die so von der Band vorher noch nicht zu hören waren. Im elften Track singt sich Sänger Kowalewicz in einen wahren Melodierausch, ungehemmt und geradezu leidenschaftlich, sodass dieser Song ewig hätte weitergehen können. Und sowieso legen Billy Talent an den Stellen eine Schippe turbolenten Spaß nach, wo andere Bands mit Lückenfüllern oder Spielzeithascherei ihre Alben ein eher unwürdiges Ende bereiten. Dieses Album geht unter die Haut und macht Spaß. Ich für meinen Teil konnte nie so richtig verstehen, dass Songs wie "Devil in a Midnight Mass" oder "Devil on My Shoulder" zu Hitsingles avancieren konnten. Songs dieser Art beherbergt "Dead Silence" zum Glück nur noch mit "Surprise Surprise", der meiner Meinung nach der schwächste Song des Albums und zum Glück die Ausnahme ist.



billytalent.de

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler