Montag, Juni 2

Die Nerven, Peter Muffin, Melvin Raclette & Co.



Lange Zeit haben sie sich gesucht, mit Die Nerven schienen sich die drei Querköppe Max Rieger (Die Selektion), Kevin Kuhn und Julian Knoth (Ach was!) nun endlich gefunden zu haben. Eine Band, verwurschelt zwischen Improvisation, Post-Punk und ganz viel Lo-Fi-Trash, und deren eigenwilliger Charakter auch immer wieder in den Nebenprojekten der drei Beteiligten durchschimmerte. Demnach ist es bezeichnend, dass sie eben auch über die Grenzen ihrer gemeinsamen Band hinaus nicht voneinander ablassen können. So kann Rieger mit seiner Band All diese Gewalt! ebenso auf die Unterstützung seiner beiden Bandkollegen bauen, wie Kuhn und Knoth umgekehrt mit ihren Soloprojekten Melvin Raclette (auch auf unserem ersten Sampler vertreten) und Peter Muffin, die sich beide wiederum auch gerne mal zu einer gemeinsamen Weihnachtssession verabreden.
Wer bereits an dieser Stelle Schwierigkeiten hat den Durchblick zu behalten, dem wird im folgenden Absatz sicherlich ganz der Faden abreißen. Unlängst sind Peter Muffin & Co. nur einige Sterne am mittlerweile weit ausgedehnten Experimental- und Lo-Fi-Himmel, den die drei durch teils selbst ins Leben gerufene Labels wie Rasputin Records, Diaspora Kollektiv und All Holes Records oder ihrem Beitritt in diversen Kollektiven (z. B. Ohrenbetäubung), zumindest maßgeblich geprägt haben.
Klar, das ist schon eine beachtliche Auswahl, deren Erkundung sicherlich nicht nur einen geringen Zeitaufwand für sich beansprucht. Dafür gilt es aber auch, eine Menge Vielfalt zu entdecken, die sich je nach Band in einem eigenen, außergewöhnlichen Antlitz um den gemeinsamen und auflehnenden Kern wickelt. Freigeistliche Köpfe wie Rieger, Kuhn und Knoth, die mit ihrer Musik mitten ins liberale Herz des ursprünglichen Punk stechen - und dafür gerne den einen oder anderen skeptischen Blick in Kauf nehmen.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler