Dienstag, Juni 9

Mumbles - Geese My Eyes Tape



Band: Mumbles

Titel/Release: Geese My Eyes/Album (60x Tape, Digital)

Label: Kitchen Leg Records

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Weirdo-Rock, Anti-Folk, Punk, Experimental, Noise

FFO: SHVS, Ruins of Krüger, Man Man

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Soundcloud



Kurzinfo:
 
Oh Fuck! Wenn das Berliner Label Kitchen Leg Records eine Band mit nachfolgenden Statement anpreist, sind Erklärungsnöte eigentlich schon vorprogrammiert: "You don’t have to be able to play an instrument or be a musical person, just come by regularly.". Ganz so schlimm ist das dann doch nicht, denn hinter der Berliner Band Mumbles verbergen sich keine ahnungslosen Anfänger oder Stümper, sondern einfach bloß ... vier wahnsinnig freigeistliche und äußerst gut gelaunte Musiker. Stürmt der Opener "We Are the Rockstars" noch mit rotzigen Rockgörenpunk voran, folgt mit dem smooth-jazzigen "Snail Shells" bereits postwendend der erste Bruch. "Shave My Eyes" klingt nach einem missglückten White-Stripes-Folkversuch, "Pling Pling" und "Nanananaaaa" sind sich schlichtweg zu schade für einfachen Indie-Pop und wenn das Mikrofon von weiblich auf männlich wechselt, ist sowieso Mcluskyism angesagt. Keine Ahnung, wie man das zu einem Begriff zusammenfassen kann. Vielleicht trifft es ja Weirdo-Rock? Vielleicht reicht aber auch einfach bloß Kitchen Leg Records als Tag aus. Dort ist Mumbles' Debüt-Tape "Geese My Eyes" standesgemäß auf 60 Stück limitiert und enthält einen DLC für's Album + vier Bonussongs.

Stream & Buy "Geese My Eyes"

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler