Dienstag, Oktober 10

Frau Duffner - Oh Moon...EP



Er: Schon mal was von Frau Duffner gehört?
Ich: Ja, stehn auch schon 'ne ganze Weile auf meinem Review-Zettel. Konnte ich mich aber bislang noch nicht durchringen.
Er: Sind gut, oder? Machen TripHop.
Ich: Naja, TripHop ist nicht so meine Sparte. Aber die klingen ja auch eher avantgardistisch, noise-rockig. Ziemlich krass, weiß ich gar nicht, was ich zu schreiben soll.
Er so: Also wenn du uns zur Platte des Monats machen kannst, schaffst du es bestimmt auch über diese großartige Band ein paar Worte zu verlieren!
Ich so: .................

Bam! Ich will an dieser Stelle mal nicht verraten, welches Bandmitglied mich da ziemlich kalt erwischt hat. Im Endeffekt hatte er aber recht. Die avantgardistische Musik der Berliner "Minimal Tripcore"-Band Frau Duffner wächst von Mal zu Mal und bringt so mit jedem Hördurchlauf mehr bislang unentdeckte Details zum Vorschein. Die zwar relativ kurz gehaltenen aber durchaus mäandernden Songs eignen sich keineswegs für den entspannten Lauschangriff zwischendurch. Die sieben Songs ihrer Debüt-EP "Oh Moon..." ziehen sich insgesamt durch eine düstere Grundstimmung, die gelegentlich durch ein paar aufgeregte Akkordanschläge oder Schreiattacken aufgelockert wird. Doch derartige Abwechslung bedeutet beim Hauptstadt-Quartett keinesfalls mehr Erleuchtung. Im Gegenteil. "The Others" mag zwar einer der eingängigsten Songs der EP sein, zieht mit seiner bedrohlich-verstörenden Hook aber ebenso in den düsteren Abgrund hinab, wie das sich manisch steigernde "Ardofus".
Ich bleibe dabei. Die Songs ihrer Debüt-EP sind nur schwer greifbar. Frau Duffner kreieren abstrakte Songskelette, die sich sicher hervorragend für mansiche Kammerspielchen oder als Soundtrack für Lynch's Psycho-Dramen eignen würden, die viel Interpretationsspielraum zur Verfügung stellen. Und würde da nicht immer wieder diese gefühlvolle Stimme von Frontfrau Mika auftauchen, die dann trotz aller extremen und ekstasischen Ausbrüche irgendwie wie ein weißes rettendes Laken (oder eben ein gelber Drehhocker) wirkt, ich hätte wahrscheinlich immer noch keinen Satz über "Oh Moon..." niedergeschrieben.


Band: Frau Duffner

Titel/Release: Oh Moon.../EP (CDr, Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: TripHop, Avantgarde, Experimental, Minima, Hardcore, Noise

FFO: Ulver, Vlimmer, Dmonstrations, Melt Banana

Links: Facebook\\//Last.fm



DL "Oh Moon..."

Buy selfmade CDr via PM on Facebook or Mail to: frauduffner@gmx.de



0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler