Dienstag, November 20

Knarre - Eiscafé Venezia



Kurzinfo:

Berlin hat in der musikalischen Historie schon so manche kuriose Band zum Vorschein gebracht und wird es wahrscheinlich auch in Zukunft sicherlich noch das eine oder andere Mal tun. Das musikalische Kontrukt hinter Knarre ist sicherlich nicht neu. Emo-Punk, der in seiner rauhen Art etwas am Screamo entlang schabt und zusammen mit dem post-punkigen Gesang ein paar übrig gebliebene Turbostaatler einsammelt, trifft auf melodische Indie-Punk-Gitarren á la Love A und Duesenjaeger, trifft auf die Reibeisenstimme und Pop-Affinität von Jupiter Jones. Wer das Hauptstadt-Quartett nach dem Opener "Umfallende Bierflaschen" allein aufgrund dieser Oberflächlichkeiten voreilig abschreibt, droht in den nächsten sechs Songs ihrer Debüt-EP "Eiscafé Venezia" viele überraschende Wendungen und einige klever ineinander verflochtene Reminiszenzen zu verpassen. Andersrum: wem genau diese Eingängigkeit und dieses Hitpotential zusagt, wird spätestens nach dem dritten Song genervt kapitulieren. Knarre spielen auf ihrem Debüt mit Gegensätzen und wollen es keiner Seite so richtig recht machen - Skramz-Pop eben, wie die Band ihren Stil selbst beschreibt. Vielleicht ist das ja die ursprüngliche, sogenannte Punk-Willkür, vielleicht auch bloß Hipstertum. Vielleicht einfach bloß Spaß am Experimentieren, wie es die Hälfte von Knarre bereits in der Rap-Screamo-Band Être? auslebte, was uns wieder zum Einstiegssatz zurückwirft. Das ist weder Pop noch Punk, kein bedingungsloser Schönklang und erst recht kein heilloses Durcheinander. Knarre setzen altbewährte Bausteine neu zusammen, begraben den Mainstream unter einer ordentlichen Schippe Rotzigkeit - und haben dann noch die Eier, zum Ende hin eine zart-schmelzende Trompete unterzubringen. Fast so schön, wie die leicht deformierte Eiskugelkreation auf dem Cover.


Band: Knarre

Titel/Release: Eiscafé Venezia/EP (500x Light Green Vinyl; Digital)

Label: Amöben Mit Sozialen Ambitionen

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Emo-Punk, Screamo, Post-Punk

FFO: Edgar R., Tiger Magic, Postford, Canine

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Instagram




DL "Eiscafé Venezia"

Buy Here


0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler