Montag, August 20

Schwache Nerven - Für "Wehret den Anfängen" ist es zu spät



Kurzinfo:

Auch das zweite Release der Göttinger Knüppeltruppe Schwache Nerven läuft unter dem Motto "Gegen die gesellschaftliche Gesamtscheiße". Neben Schrebergartenkolonien und maschinellen Arbeitern, geht es vor allem der gleichgültigen und desillusionierten, oberen Mittelschicht an den Kragen - und mittendrin ein Kracher wie "Burn Your Flag". Ansonsten fegt das Quartett auch weiterhin mit einem Affenzahn und voller Wucht durch Fastcore und Hardcore-Punk, denen auch immer wieder kleine melodisch-treibende Momente entspringen. "Für "Wehret den Anfängen" ist es zu spät" zählt einen Song mehr (16) als sein Vorgänger, braucht dafür aber fast 2½ Minuten weniger (nicht mal zehn Minuten) bis zur Ziellinie.


Band: Schwache Nerven

Titel/Release: Für "Wehret den Anfängen" ist es zu spät/Album (Tape & Vinyl in Planung; Digital)

Label: Pain Of Mind (Vinyl), DPG Records (Tape)

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Fastcore, Punk, Crust, Hardcore-Punk

FFO: Cave Canem, ill!, Ersatz, Weak Ties

Links: Facebook\\//Bandcamp




DL "Für "Wehret den Anfängen" ist es zu spät"

Buy via PM on Facebook or Mail to: schwachenerven@gmx.de



Samstag, August 18

Mosaikh - Oneiroi



Kurzinfo:

Von einem Extrem in das nächste: wurde das rein instrumentale Geflecht aus Alternative und Post-Rock auf dem Debüt "Dim Nachttag" noch von einer schwelgenden Violine in geordnetere Bahnen gelenkt, regiert auf dem Nachfolger "Oneiroi" nun vollkommen der Freigeist. Ohne Violine, dafür mit neuem Gitarristen und Sänger, öffnet sich ihr Sound über weite Strecken dem Progressive Rock, der durch viele Post-Rock-Momente ent- und einigen wilden Mathrock-Frickel-Attacken beschleunigt wird. Dasz sich das Oldenburger Trio beim Titel auch noch der griechischen Mythologie bedient, dürfte das erwartete Gesamtbild einer nicht allzu leichten Kost abrunden.


Band: Mosaikh

Titel/Release: Oneiroi/Album (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Progressive Rock, Post-Rock, Alternative, Math Rock

FFO: Somali Yacht Club, The March On Kazan, Kopf hoch.

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube\\//Soundcloud




Stream & Buy Digitally"Oneiroi"

Donnerstag, August 16

Oat - Oatism



Kurzinfo:

Stoner Rock gepaart mit altehrwürdigem Heavy Rock gibt es ja wie Sand am Meer, vor allem in der Post-Moderne. Zwar kann auch das Leipziger Trio Oat nicht ganz seine Berechtigung im Hier und Jetzt verleugnen, wie die beiden Pop-Punk-infizierten Songs "Mimicry" und "Witchcraft" ungeniert zeigen. Ansonsten, vor allem der tolle Closer "Sifter", versucht sich die Band schon nah an den Anfängen des Stoner Rocks zu orientieren, in denen eben nicht immer alles auf Hochglanz poliert wurde. 
Die erste Auflage an selbstproduzierten CDr's aus dem Jahr 2015 ist bereits restlos vergriffen. Pünktlich zum Release ihrer neuen EP "Hardy", die auf Vinyl über Lala Schallplatten (kaufe HIER) erscheint, bringen Oat auch eine zweite Auflage an CDr's ihrer Debüt-EP unter die Leute.

Band: Oat

Titel/Release: Oatism/EP (1st & 2nd Edition DIY-Digipak-CDr; Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2015/2018

Genre: Stoner, Punk, Hardcore

FFO: Death Yak, So Long Albatross, The Gingerdead Men

Links: Facebook\\//Bandcamp




DL "Oatism"

Buy 2nd-Edition-CDr via PM on Facebook or Mail to: oaterspace@gmail.com


Dienstag, August 14

Alteri - Miseria



Kurzinfo:

Zur Abwechslung mal etwas Düsternis zur hellen Jahreszeit. Mit neuem Shouter begründen vier ex-Graben unter dem Namen Alteri einen Neuanfang, der die alten Fans schnell hinwegzutrösten vermag. Tolles D-Beat-Crust-Punk-Gewalze mit kleinen Metal-Ausreißern und einem Hammond-orgelnden Interlude.


Band: Alteri

Titel/Release: Miseria/Album (500x Black Vinyl; Digital)

Label: Sengaja Records, Holy Goat Records

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Crust-Punk, (Death) Metal, D-Beat

FFO: Weekend Nachos, Wolfbrigade, Ruins

Links: Facebook




DL "Miseria"

Buy Here & Here



Sonntag, August 12

Danijel Zambo - Bliss



Kurzinfo:

Es kommt einen so vor, als würde der Augsburger Singer/Songrwiter, Multiinstrumentalist und Produzent Danijel Zambo doch tatsächlich versuchen dem Release-Marathon von Omar Rodriguez-Lopez Paroli bieten zu wollen. Allein innerhalb des letzten Jahres veröffentlichte er drei Alben und zwei EP's, darunter das Hip-Hop-Beat-Fundament "Playground", das post-rockige "This World Is Too Fast", der Chillout-Trance-Monolith "Transcendence" und das Piano-balladeske "Childhood Dreams". Und da sind die Arbeiten seiner Neofolk- und Black Metal-Projekte Walden und Skognatt noch nicht mal mit reingerechnet. 
"Bliss", sein bis dato 12. Album, lässt sich entgegen den vorstehenden Releases nicht so leicht auf den Punkt beschreiben, da es sich als ein schizophrenes wie episches Stück Experimentalmusik entpuppt, in dem bedächtige und ambiente Post-Rock-Sphären, akustische Folk-Spielereien und balladeskes wie progressives Geplänkel immer wieder durch metallische Eruptionen zerrüttelt werden. "Split" wäre wohl der treffendere Album-Titel gewesen....


Band: Danijel Zambo

Titel/Release: Bliss/Album (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Instrumental, Experimental, Post-Metal, Progressive Rock, Post-Rock, Acoustic

FFO: Ares One, Norio, Maeth

Links: Bandpage\\//Bandcamp\\//Facebook\\//Soundcloud\\//Twitter\\//Youtube




Stream & Buy Digitally "Bliss"

Mittwoch, August 8

Kennt ihr die (noch)?






Auch eine Legende wie Kurt Cobain hat eine graue musikalische Vorgeschichte. Neben The Jury, heißt diese namentlich Fecal Matter, die getrost als eine Pre-Supergroup bezeichnet werden kann. Mit dabei waren Dale Crover (u. A. ex-Shrinebuilder & -Nirvana, jetzt Melvins und Crystal Fairy), Mike Dillard (ex-Melvins) und Buzz Osborne (u. A. Melvins, Crystal Fairy, Fantômas). In der Tat klingt das Resultat genau so, wie sich der musikalische Background lesen lässt: 3:2 für Melvins.

Oben gibt's die remasterte Version zu hören. Wer es noch analog-noisiger mag, kann das Video unten abspielen.




Montag, August 6

ROSI - HOPE LP



Kurzinfo:
Nachdem die beiden Bielefelder lange Songs über den tristen Großstadtalltag spielten, geben sie sich zwei Jahre später der Hoffnung hin. Als ich mir die Platte freudig vorbestellte, machte sich auch in mir die Hoffnung breit, dass die zwei noch etwas an ihrem Sound gedreht haben und eventuell 2018 auch von wichtigeren Themen zu erzählen haben. Der Erstling überzeugte sehr durch das Konzept Alltägliches mit Lo-Fi-Gitarren-Musik zu erzählen. Ähnlich wie das schon jahrelang EA80 machen, nur ohne echtes Schlagzeug, weniger hektisch und weniger laut. Wenn wir über das schlecht gephotoshopte Coverbild hinwegsehen, dann wurde meine Hoffnung in die Band glücklicherweise erfüllt. HOPE knüpft textlich perfekt an andere Punkalben 2018 an und vermittelt so auch einen ganz konkreten Eindruck wohin die hoffnungsvolle Reise gehen soll. Hier wird definitiv ein Wandel des Handelns in der Gesellschaft herbeigewünscht. Durch den klarer produzierten Sound des Albums wirken hier vor allem auch die Synthiebeats kraft- und ausdrucksvoller als noch beim Debut. Das kommt den teils politischen Texten sehr entgegen. Anspieltipp: Gehen. Der Song klingt als käme er direkt von Grey City Life in die überarbeitete Produktion und vereint damit die Welten beider ROSI-Alben. 


Band: ROSI

Titel/Release: HOPE

Label: DIY/In A Bad Mood

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Post-Punk, Indie

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube

Download
LP kaufen

Respire - Dénouement



Kurzinfo:

Zweites Album der Band aus London, ......... Canada (Wer hätte es gedacht?!). Schon mit dem Debüt "Gravity And Grace" gelang Respire, der u. A. 3/4tel Foxmoulder und 1/4tel Owen Wilson angehören, ein unkonventionelles Mischwerk aus orchestralen Screamo, Blackgaze, Post-Rock und -Metal. Der Nachfolger "Dénouement" führt dieses Konzept weiter fort, verlagert jedoch die Anteile seiner Bausteine neu und sorgt somit für mehr melancholische Dringlichkeit inmitten der schwarzen Zerstörungswucht. Ein Album, das seinesgleichen sucht.


Band: Respire

Titel/Release: Dénouement/ Album (100x Red Vinyl w/ Black Splatter; 100 White Vinyl w/ Red Splatter; 300x Transparent Red Vinyl; 50x Tape; Digital)

Label: Narshardaa Records, Middle-Man Records, Dingleberry Records, Zegema Beach Records

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Orchestral-Screamo, Blackgaze, Post-Rock, Post-Metal

FFO: Recreant, The Pax Cecilia, Mononoke, I Would Set Myself On Fire For You

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Instagram




Stream & Buy "Dénouement" Here, Here & Here

Buy Here, Here, Here & Here



Samstag, August 4

Kaffkönig - Das Große Kotzen



Kurzinfo:

Ich muss zugeben, dass mich die Vorab-Single "Gaffer & Beton" schon ziemlich beeindruckt hat. Frischer Wind im eintönigen Mainstream-Sektor, so wie einst Madsen mit ihrer "Perfektion". Dass die beiden Soundwerk Musikschule-Betreiber Julian Seßler (TOS) und Marcel Melucci zweifelsohne ein feines Händchen für eingängie Melodien haben, zeigen Songs wie "Panzer-Quartett", "Drecksvieh", "Narbenfresse" oder der Titeltrack. Als ich das Album innerhalb meines Freundeskreises laufen ließ, war die Meinung einstimmig: wird ein Selbstläufer! Und vielleicht liegt genau da auch das Problem. Vor allem in den melancholischen Momenten wirken Kaffkönig eher x- beliebig, womit es zukünftig ziemlich schwer werden wird, langfristig auf Augenhöhe mit unten stehenden Bands und vor allem den Königen des Alternative-Pops, Beatsteaks, zu bleiben. Die Stärke von Kaffkönig liegt ohnehin mehr in der Härte. Da gilt es vielleicht auch für Album #2 neu anzusetzen.


Band: Kaffkönig

Titel/Release: Das Große Kotzen/Album (CD; Digital)

Label: Starwatch Entertainment

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Alternative, Emo(-core)

FFO: Madsen, Heisskalt, Van Holzen, Kind Kaputt

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube\\//Soundcloud\\//Instagram


Stream "Das Große Kotzen"

Buy Here & Here


Donnerstag, August 2

Car Crash Sisters - Sundance Sea



Kurzinfo:

Eines vorweg: Car Crash Sisters klingen so rein gar nicht nach dem, was ihre Herkunft vermuten lässt. Auf ihrem Debüt-Album "Sundance Sea" vereint das Quartett das Beste der 90er-Jahre aus dem Shoegaze und Alternative-Rock. Und das kam sicherlich nicht aus Mexiko. Ob Soundgarden, Nirvana, The Cure, My Bloody Valentine oder Radiohead - von Song zu Song jagt hier ein nostalgischer Flashback den nächsten. Dass die acht Songs in ihrer individuellen Art zwar unberechenbar sind, allerdings nie ins Willkürliche abdriften, offenbart dabei die große Stärke der Band.
Klasse Album, das in seiner krachigen und doch melodiösen Art nur auf dem Königs-Wusterhausener Label Blackjack Illuminist landen konnte.


Band: Car Crash Sisters

Titel/Release: Sundance Sea/Album (CD; 20x Tape; Digital)

Label: Blackjack Illuminist Records

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Alternative, Dream-Pop, Shoegaze, Noise Rock

FFO: Biffy Clyro, Klez.e, ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Soundcloud\\//Twitter\\//Youtube\\//Instagram




Stream & Buy "Sundance Sea"


Dienstag, Juli 31

Cetacea - Cetacea



Kurzinfo:

Und wieder ein Produkt aus dem näheren mum says; be polite rec.-Umfeld. Mit Manku Kapak hat Nico Beqović ja bekanntlich schon vor einer ganzen Weile abgeschlossen. Seitdem probierte er sich im Düster-Screamo (Fljora), Emocore (Mira) und mit Cetacea nun eben auch im Emoviolence aus. All das waren und sind aber nur grobe Genre-Klassifizierungen, denn unlängst brechen die Songs von ihm und seinen wechselnden Mitstreitern aus ein zu eng angelegtes Struktur-Korsett aus.
Auch auf "Cetacea" (= Wale) werden die wüsten Screams, die aufgewühlten Gitarren und die hektischen Schlagattacken immer wieder durch bedächtige bis atmosphärische Parts ausgebremst, die im Einklang das Gesamtkonzept des Debüt-Albums bilden. Da die Handschrift trotz vieler Referenzen recht deutlich zum Vorschein kommt, würde ich  mal sagen, ein typisches Release und somit Kaufpflicht für Fans des o. g. Labels.


Band: Cetacea

Titel/Release: Cetacea/Album (Tape; Digital)

Label: Adorno Records

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Emoviolence, Screamo, Punk

FFO: Piri Reis, Rêche, Øjne

Links: Facebook\\//Bandcamp




DL "Cetacea"

Buy via PM on Facebook or Mail to: cetacea02@gmail.com

Sonntag, Juli 29

Alex's Hand - KaTaTak



Kurzinfo:

Die beiden Wahl-Berliner und gleichzeitig Köpfe hinter Alex's Hand, Kellen Wills und Nic Barnes, schnappen sich fünf Brüder und eine Schwester im Geiste und holen zum nächsten Schlag aus, indem sie ihr bereits siebtes Album "KaTaTak" veröffentlichen. Ein schier wahnwitziges Album zwischen Avant, Jazz, Prog und RIO, und somit eigentlich mehr was für die Babyblauen Seiten. Die drei eigentlichen Songs, unterbrochen von zwei Electro-Störgeräusch-Interludes oder ähnlichem, probieren sich 44 Minuten im Klangexperiment aus, das durchaus auch mal seine smooth-jazzigen, ambienten und psychedelischen Momente offenbart. Im Ganzen ist das hier aber natürlich Musik für ausdauernde Hartgesottene. Muss auch mal sein.


Band: Alex's Hand

Titel/Release: KaTaTak/Album (CD; Digital)

Label: R.A.I.G.

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Avant-Rock, Progressive, Jazz-Rock

FFO: Frank Zappa, Mike Patton, Fantômas

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube




Stream & Buy "KaTaTak"

Buy Here

Freitag, Juli 27

Haik - Demon Songs



Kurzinfo:

Sie hatten sich ja schon vor einer gefühlten Ewigkeit angekündigt. Nun endlich haben sich Haik erbarmt und ihre ersten drei Demo(n)-Songs auf Bandcamp veröffentlicht, sodass sich jeder/jede wenigstens ein grobes Bild von der Band machen und somit entscheiden kann, ob sich ein Konzertbesuch der nachgesagten Supergroup lohnenswert ist.
Dem noch vergleichsweise recht eingängig stampfenden Hardcoreler "Strich - Liebe Hass Frieden", schließen sich zwei wesentlich experimentierfreudigere Songs an, die in einer Gesamtlänge von 12 Minuten das Spannungsfeld zwischen Mathcore und avantgardistischen Noise-Rock ausloten. Trotz der glamigen Produktion, könnten Haik vor allem für bluNoise-Anhänger_innen interessant sein.


Band: Haik

Titel/Release: Demon Songs/EP (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Alternative, Noise Rock, Mathrock, Hardcore

FFO: Gatherer, The Dillinger Escape Plan, Tentackle

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Youtube




Stream & Buy "Demon Songs"


Mittwoch, Juli 25

Platte des Monats 07/2018: Snarg - Snarg II



Kurzinfo:

Na gut, ich gebe es ja zu. Für mich war eigentlich schon mit dem Release ihres ersten Albums klar, dass auch Snarg's zweites, sollte es denn eines geben, unsere Rubrik "Platte des Monats" krönen wird. Was soll ich sagen, ich stecke fest...auf einer Band, die enorm wichtig ist für die Gegenwart und dort weitermacht, wo Antitainment mit ihrem zweiten Album aufgehört haben. Nämlich verdammt gute Hardcore-Punk-Songs zu schreiben, die bei aller 8-bit-, Chiptune- und Synthie-Verspieltheit den Bezug zur Ernsthaftigkeit nie ganz verlieren. In diesem Sinne ist "Snarg II" sogar ein ziemlich ernstes Album geworden, ein - so blöd es auch klingt - (ge)reif(t)es Werk. Eine Reife, die sie mit Lafftrak nicht erreichten oder erreichen wollten und vielleicht sogar reifer als Antitainment es je waren. Ein inhaltlich-konzeptioneller roter Faden schlängelt sich durch die acht Songs, was eben auch nicht spurlos an die Struktur der Stücke vorbeizieht. Vieles auf "Snarg II" ist im Vergleich zum Vorgänger abgerundeter. Weniger Math-Vertracktheit, weniger wahnwitzige Synthies, dafür mehr Eingängigkeit und Einklang von Elektronik und Rock. Und mit "Minigolf, Tod" und dem nachdenklich stimmenden und zugleich krönenden Abschluss "Fallen", habe ich jetzt auch direkt mal zwei neue Lieblingssongs der Band.
Einziges Manko: 18 Minuten sind wieder einmal viel zu schnell vorüber.


Band: Snarg

Titel/Release: Snarg II/Album (Tape in Slipcase; Digital)

Label: Uga Uga Tapes, Tief in Marcellos Schuld

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Nintendocore, Hardcore-Punk

FFO: Antitainment, Lafftrak, Horse The Band

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube




DL "Snarg II"

Buy Here & Here or via Mail to: snarg@echsenmenschsystem.de




Montag, Juli 23

Jagoda - Year Of Glad



Kurzinfo:

Es ist nie zu spät für einen nostalgischen Rückblick. Jagoda existierten bereist 2004, nahmen 2005 ihre erste EP auf, ehe 2007 die damalige Sängerin die Band verließ und durch die mittlerweile ziemlich umtriebige Tonia Reeh (u. A. ex-Masonne, Monotekktoni und andere der Sinnubus-Familie) ersetzt wurde, mit der die Band schließlich zwei EP's (beide auf Bandcamp gegen Spende) und ein Album ("Electronic Welfare" als Vinyl im Eigenvertrieb) aufnahm.  
"Year Of Glad" ist entgegen dem krachigen und Hardcore-lastigen Vorgänger "Planned Obsolescence" ein geschliffenes Indie-Kleinod geworden, das für's herkömmliche Radioformat dennoch etwas zu kantig ist. 
Mittlerweile hat Tonia mit La Tourette (wieder mal) ein neues Bandprojekt am Laufen, während zwei andere ex-Jagoda mit Van Urst ihre Komfortzone nicht allzu weit verlassen haben.


Band: Jagoda

Titel/Release: Year Of Glad/Album (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Alternative, Indie

FFO: Jaguar Love, Van Urst, Kate Mosh

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Bandcamp\\//Soundcloud\\//Myspace




DL "Year Of Glad!


Samstag, Juli 21

Tetrafusion - Dreaming Of Sleep



Kurzinfo:

Wer hat, der kann! Auch noch mit ihrem dritten Album, gleichzeitg ihrem vierten Release, kann das Quartett aus Shreveport, LA auf ein Label im Rücken verzichten. Die selbstproduzierten CD's sind bereits restlos vergriffen und die Liste der Bandcamp-Unterstützer sorgt für einen immer kleiner werdenden Scrollbalken. Verständlich, denn Tetrafusion haben unlängst ihren eigenen Stil gefunden, um sich von der vielzitierten Progressive-Metal/-Rock-Barde abzusetzen. Ohnehin dürfte es Label-Chefs nur äußerst schwer fallen, den Sound der Band auf ihre eigenen Bedürfnisse zurechtzubiegen. War der Vorgänger "Horizons EP" schon eine progressive Wundertüte, kreieren die vier Amis mit Scale The Scummit- und Down To Ride-Beteiligung mit "Dreaming Of Sleep" nun eine moderne Rock-Oper und zugleich ihr eigenes Meisterwerk. Einzelne Songs rauszupicken ist schier unmöglich, da dieses Werk nur im Gesamtkonzept funktioniert. Zwar ergeben sich immer wieder mal tolle Melodien wie in "The Void. Letztendlich schafft es aber keiner von ihnen, diese eingängige Form über die volle Länge zu bringen. Neben smooth-jazzigen Key-Parts, kommt diesmal sogar ein Streicher-Quartett zum Einsatz, wenn auch dosiert, und Unterstützung gab's zusätzlich von John Baab (The Reign Of Kindo) und Myles Yang (Native Construct). 
Lieber schnell das Album saugen, bevor die Jungs mitbekommen, wie gut sie sind.


Band: Tetrafusion

Titel/Release: Dreaming Of Sleep/Album (CD; Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Progressive Metal, Progressive Rock, Avantgarde

FFO: Dog Fashion Disco, Dream Theater, Protest The Hero

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Bandcamp\\//Youtube\\//Instagram\\//Myspace\\//Twitter




DL "Dreaming Of Sleep"

 Buy Here



Donnerstag, Juli 19

Boston Curtis - Demo



Kurzinfo:

Die Flut an großartigen female-fronted Powerviolence-Bands will einfach nicht abreißen. Mit Boston Curtis haben sich nun ehemalige Mitglieder von Chevin, Rant und Belka zusammengerauft, um gemeinsam ihren Unmut über die gesellschaftliche Gesamtscheiße reichlich Luft zu machen. Nach einem bedrohlich-schleppenden Intro, entfacht das Hamburger Trio einen kurzen wie furiosen Krachblizzard, der seine Intensität vor allem aus den authentisch-inbrünstigen Screams von Frontfrau Rike bezieht.
Das Demo kommt als goldenes Tape in goldener Tasche mit Textblatt und ist auf 100 Exemplare limitiert.


Band: Boston Curtis

Titel/Release: Demo/EP (100x Tape; Digital)

Label: Interceptor Editions, Gafas del Rigor Cassettes

Erscheinungsjahr: 2018

Genre: Powerviolence, Hardcore-Punk

FFO: Strafplanet, Rauchen, PUNCH

Links: Facebook




DL "Demo"

Buy Here, Here & Here

Dienstag, Juli 17

Ultraschall - Art Zu Sein



Kurzinfo:

Eine Sache sticht beim Debüt von Ultraschall sofort ins Ohr: hier hatte Kurt Ebelhäuser seine Hände im Spiel.
Auch wenn die Rhein Zeitung sie als die Erfinder des "Alternative-Funk-Rock" feiern, sie sich die Krone des Bundeswettbewerbs "Treffen Junge Musik-Szene" (zu Recht) aufsetzen konnten und ihre Single "Art Zu Sein/Maskerade" tatsächlich mal frischen Wind in die uninspirierte Mainstream-Rock-Landschaft hierzulande weht - im Zuge einer aufschäumenden, neuen deutschen Alternative-Rock-Welle gilt es für die Rheinland-Pfälzer die Flagge möglichst weit oben zu halten. Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass es da in den 90ern auch mal eine Band namens Thumb gab....


Band: Ultraschall

Titel/Release: Art Zu Sein/EP (CD, Digital)

Label: DIY

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Alternative, Funk

FFO: Kind Kaputt, Kaffkönig, Heisskalt

Links: Bandpage\\//Facebook\\//Youtube\\//Instagram


Buy "Art Zu Sein"


Sonntag, Juli 15

Augen - M20



Kurzinfo:

Einen ordentlichen Satz heißer Ohren gibt's von der Kölner Band Augen. Im Spannungsfeld zwischen Post-Hardcore und Hardcore-Punk setzt das Quartett zwar auf altbewährte Kost, diese aber immerhin solide und äußerst brachial in die musikalische Praxis um. Vor allem unter Anbetracht, dass ihr Quasi-Debüt komplett in Eigenregie entstand.


Band: Augen

Titel/Release: M20/EP (CD; Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Hardcore, Punk, Post-Hardcore

FFO: Jet Black, .leaves, Fabrik Fabrik

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Soundcloud\\//Youtube\\//Instagram




DL "M20"

Freitag, Juli 13

Yacht Communism - Demo



Kurzinfo:

Neue Underground-"Supergroup", die genau das macht, was mensch von ihr erwartet - überraschen. Am Mikro zeigt Svffer-Rohkehlchen Leonie, dass sie wesentlich mehr zu bieten hat, als ihre Stimmbänder zu schreddern. Fast schon betörend besingt sie den gesellschaftlichen Untergang, während ihr u. A. Andi (Henry Fonda) und Kristof (ex-Kids Explode & The Dropout Patrol) eine Melange aus hypnotisch-monotonem Post-Punk und Psychedelic mit kleinen Dub-Hüpfern darunter zaubern.


Band: Yacht Communism

Titel/Release: Demo/EP (Tape; Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2017

Genre: Post-Punk, Noise-Rock, Psychedelic, Dub

FFO: Frau Duffner, Mindshaft, The Infinite Three, She Wears Black

Links: Facebook\\//Bandcamp\\//Instagram




DL & Buy "Demo"

Buy Here

Jahres-Sampler