Sonntag, Dezember 9

The Grass Was Never Green Records


The Grass Was Never Green ist ein D.I.Y.-Record-Label, gegründet von vier jungen Menschen, die sich die beiden Hauptgeschlechter gerecht teilen. Crust-, Punk- und Hardcore-Bands haben die besten Chancen, um auf dem kleinen Pariser Label zu landen. Natürlich nur eine grobe Umrandung, denn in lediglich eine Schublade passt keine der hier vorgestellten Bands. Wobei hier auch zu erwähnen ist, dass keine der unten aufgeführten Bands gleichzeitig auch Labelband ist. Das lässt sich damit erklären, dass sich TGWNG eigentlich vielmehr ums Vorbereiten und Organisieren von Shows kümmert. Das Veröffentlichen von Tonträgern ist eher ein kleines Nebengeschäft (genau wie der Distro), wobei hauptsächlich Freunde berücksichtigt werden.
Das Label hat über die Labelpage die Kategorie >Free Downloads< eingerichtet, über die man sich einige supportete Bands saugen kann. Leider etwas veraltet, sodass einige Downloads nicht mehr aktiv sind, wie die 7" von Hello Bastards, die auf den ehemaligen Hoster Megaupload zu finden war. Wer konnte auch ahnen, dass die so 'nen Scheiß machen, diese Kriminellen. Ich habe mir daher einfach mal die Freiheit genommen und auf den Bandseiten selber nach Free-Downloads der Künstler gesucht. Daher findet ihr hier, im Gegensatz zu der Labelrubrik, die jeweils nur ein Release einer bestimmten Band anbietet, auch einige Sachen mehr.    

Zombies Are Pissed!
Tumblr//Myspace
Fünf junge Kerle aus Caen spielen dreckigen Streetpunk vermischt mit Melodic Hardcore, als wären sie schon alte Hasen. Dabei ist die Band gerade mal vier Jahre jung, in denen sie bislang eine Demo-CDr und eine Split-7" mit ihren Landsmännern Youth Avoiders (Downloadseite hier) aufweisen können. Aus Geldmangel konnten noch nicht alle Songs released werden. Übrigens aus selben Grund musste die Band erst vor kurzem ihre Spanien-Tour absagen, da sie keinen günstigen Miet-Van finden konnten. Schade, schade.
Buy: Here and Here


Every Second Week
Myspace
Kein Zufall, dass diese vier Herren ebenfalls aus Caen kommen und bei TGWNG untergekommen sind. Mindestens drei von ihnen bedienen Gitarre, Bass und Drums auch bei oben genannten Zombies Are Pissed!. Im Gegensatz zu diesen spielen Every Second Week jedoch Post-Hardcore mit weniger Punk, dafür mit mehr Emocore. Erinnert an Modern Life is War.







Comadre
Bandpage//Facebook//Bandcamp//Myspace
Formiert 2004 aus den Überresten u. A. von Heartcrosslove und Light This City. Ihr emotionaler Hardcore-Punk muss es sich längst nicht mehr gefallen lassen, anhand von Referenzen beschrieben zu werden, sondern dürfte sich mittlerweile selbst als eine der bedeutsamsten dieses Genres etabliert haben. 

Buy: Here and Here





As We Draw
Facebook//Myspace
Die Verbindung zwischen den beiden Postcore/-Metal-Bands AWD und Birds in Row besteht nicht nur durch die selbe Heimatstadt (Laval), AWD-Frontmann Amaury Sauve zeichnete sich auch für's Recording und Mastering beider Parteien verantwortlich. Die dritte Gemeinsamkeit betrifft dann das Musikalische...






Unlogistic
Bandpage//Facebook//Myspace
Schnörkelloser, roher Punkrock, der in seinen kurzen Songs recht schnell auf den Punkt kommt. Hinterm Mikrofon hat Musikweltenbummler Moustafa Moustache (der Typ, der nicht grundlos ein Bild von Tom Selleck als Myspace-Profilfoto verlinkt hat) Stellung bezogen.


Buy Here Here Here




Anchor
Facebook//Bandpage//Bandcamp//Myspace
Ab ins Moshpit und sich ja nicht ohne offene Knochenbrüche wieder raus wagen. Das Vegan-Straight-Edge-Quintett aus Schweden spielt kompromisslosen, aggressiven Hardcore mit ordentlich Metaleinschlag und etwas Punk. Durch ständiges Europatouren keine Unbekannten mehr. Ihr letztes Album "Recovery" erntete viel Lob von Presse und Kritikern und katapultierte sie unweigerlich auf's Podest zu Verse und Entombed. Hört ruhig rein, das scheppert wirklich!

Buy Here, Here & Here



Donkey Punch
Facebook//Bandcamp
Spätestens seit dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 2008, dürfte jeder wissen, was ein Donkey Punch ist. Für Sexpraktiken eignet sich die Musik der Pariser Knüppeltruppe sicher nicht, es sei denn, man nimmt billigend in Kauf in einem ähnlichen Dilemma zu landen. Grind, Chaos, Noise und Punk, können in Donkey Punch's Core-Mosaik beliebig zusammengesetzt werden.


Buy Here



Unveil
Bandpage//Facebook//Myspace
Rifflastiger, alles andere als freundlicher Hardcore mit etwas Noise. Fabriziert von vier Männer aus der Schweiz.




Buy Here, Here & Here




Zum Abschluss fairer Weise sollen noch die Bands genannt werden, deren "Hörproben" auf TGWNG oder sonst wo, zur Zeit leider nicht verfügbar sind. Denn ein Hörversuch lohnt sich in den Fällen von Hello Bastards (höre hier), eine englische Hardcore-Crust-Band mit Punkattitüde, und die Hardcore-Punks At Daggers Drawn (höre und kaufe hier) aus dem dreckigsten Berliner Underground, allemal.  

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler