Montag, März 25

the MARCH + Watch Your Six! + Ira Caine

the MARCH


Facebook

the MARCH waren eine 2007 gegründete, fünfköpfige Band aus dem französischem Lille. Ob ihr Auseinanderscheiden im Jahr 2012 eher als Bandpause im Raum schwebt oder doch als beschlossenes Ende besiegelt ist, steht vorerst noch in den Sternen. Ihre zweite EP "Crawl Space" jedenfalls erschien post-mortem (zumindest vorläufig) und bietet ein 32-minütiges, fett groovendes Sludge- bzw. Post-Metal-Vergnügen. Der Opener "Carried Away" gönnt einem dabei nur eine kurze Vorbereitungszeit, kommt nach einer Minute bereits voll zur Sache und errichtet seine Wall-of-Sound präziser und schneller, als das Aufstellen der Wände eines Fertigteilhauses dauert. Doch während Isis- und Red Apollo-Jünger bereits eifrig ihre Rucksäcke packen, um diese ausdauernd zu erklimmen, zieht sie das darauffolgende "Nate Williams" wieder auf den Erdboden zurück und lässt den Chaoscorelern den Vortritt. Aber genau wie die eingeschobenen ruhigen Zwischenspiele, ist auch das nur eine zeitweilige Erscheinung ihres weitreichenden Spektrums, denn in erster Linie fühlen sich the MARCH dann doch im Sludge und Post-Metal wesentlich wohler. Und das hört man auch.  

DL & Buy Crawl Space EP


Watch Your Six!

Blog//Facebook

Das schreiende Kehlköpfchen von Watch Your Six! klingt nicht zufällig so vertraut. the-MARCH-Shouter Olivier Haese fletscht auch hier die Zähne hinterm Mikrofon zusammen, einigt sich mit seinen vier neuen Mitstreitern aus Tourcoing allerdings mehr auf Hardcore, der durch eine äußerst ausufernde Instrumentierung mit aufheulenden Gitarren rüber zum Postcore, Mathrock und Alternative schielt. Ihr Track "Cursed Euphorion", bei dem der Sekundenzeiger zum Zwölf-Runden-Marathon anläuft, liebäugelt sogar mit Post-Rock. Ihre Debüt-EP "Green Fairy" erschien 2011, drei Jahre nach Bandgründung. Seitdem ist es um Watch Your Six! ruhig geworden. 

P.S.: Wer sich die Selfmade-CD zulegen möchte und gleichzeitig auch die, ebenfalls in Eigenregie hergestellten, the MARCH-CD's in seine Sammlung aufnehmen möchte, kann diese zusammen direkt bei Haese bestellen (olivier.haese@hotmail.fr). Spart Porto. 

DL & Buy Green Fairy EP


Ira Caine

Facebook//Myspace

Ira Caine wurde 2008 als Solo-Projekt von the MARCH-Gitarrist Guillaume Clément ins Leben gerufen, unter dem er noch im selben Jahr seine 1-Track-Debüt-EP "Cahill" (13 Minuten) veröffentlichte, welche sich, wohlmöglich auch wegen des von der Natur auferlegten Zwanges der begrenzten Gliedmaßen, in voller Experimentierfreudigkeit entfaltete. Nach seinem Einstieg bei the MARCH rückte das Projekt immer mehr in den Hintergrund. Erst 2010, als Ira Caine mit dem zweiten the MARCH-Gitarristen Jean-Bastien Dupuis, Drummer Julien Bouvier von den Pop-Punkern Flying Saucer Industry und Bassist Ludovic Lherbiez von den Grind-Math-Corelern Shoemaker Levy 9 zu einer Band heranwuchs, arbeitete er an neuen Songs, die 2011 auf dem Debüt-Album "Condoleezza" und ein Jahr später auf der "Chandrasekhar EP" ihren Platz fanden. Nicht nur zuletzt Guillaume's, stark an Maynard James Keenan erinnernder Gesang, drückte den Sound der Band in die Schablonen des Alternative und Progressive Rocks und könnte somit vor allem Fans von A Perfect Circle ein offenes Ohr abverlangen. Seit 2013 arbeitet die Band an neuen Songs für das diesjährig geplante zweite Album "Zeta Ophiuchi". Ohne Dupuis und Lherbiez, dafür mit the MARCH-Bassist Sébastian Costes.

DL Condoleezza
DL Chandrasekhar EP
DL Cahill EP

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler