Sonntag, Mai 19

Tracer - Feuer im Blut


Facebook//Bandpage//Myspace



In den 2000ern verliehen Jet und Wolfmother dem australischen Rock ein neues Gesicht. Was dem Hauptteil des kleinsten Kontinentes der Welt zum größten Konkurrenten der sich weltweit aufbäumenden Retrorockszene anwachsen ließ, warf allerdings auf den heimischen Boden einen großen Schatten. Tracer aus Adelaide wurde 2004 durch die Brüder Michael und Leigh Brown ins Leben gerufen, die bereits drei Jahren zuvor mit ihrer gemeinsamen Bluesrockband The Brown Brothers sämtliche SAMI-Awards abräumten, allerdings nie so viel Sand aufwirbelten, wie zuvor genannte Größen. Auch Tracer mussten sich lange Zeit gedulden und schafften erst 2009 mit ihrem Debüt-(Mini)Album "L.A.?" den Sprung rüber auf die britischen Inseln, wofür sie viele positive Kritiken einheimsen konnten. Seitdem läuft es gut für das Trio, vielleicht auch, weil sie mehr Ausdauer als ihre Kollegen beweisen, denen es entweder zu langweilig wurde (Damndogs das neue Projekt von Jets' Chris Cester) oder die am internen Zickenkrieg auseinander brachen. Vielleicht aber auch, weil sich Tracer nicht bedingungslos in die Sparten des Retro- und Vintage-Rock quetschen. Zwar hat Sänger und Gitarrist Michael Brown in seinen berauschenden Soli sicherlich den Geiste von Jimi Hendrix eingeatmet und auch Drummer Andre Wise lässt sich des Öfteren zu einem John-Bonham-Gedächtnis-Part hinreißen. Allerdings passt ihr Stoner Rock auch hervorragend in die Gegenwart und geht mit treibenden Melodieriffs und viel Power genauso angriffslustig in die Startlöcher, wie der zeitlose Rock'n'Roll der Hellacopters. Das erkannte auch Cool Green Records, das die Australier schließlich unter Vertrag nahm und über dem 2011 Tracer's zweites Album "Space in Between" und in diesem Jahr auch ihr drittes "El Pistoleros" (auch als rotes Vinyl erhältlich) erschien. Im Zuge ihrer diesjährigen Europatour könnt ihr die Jungs, bei denen mittlerweile Bassist und Zweitstimme Leigh Brown ausgestiegen ist und durch Jett Heysen-Hicks ersetzt wurde, im Juni in München, Köln und Berlin live erleben.         

DL L.A.? Minialbum

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler