Samstag, Mai 17

Dryasdust - Demo EP



Man muss schon höllisch gut aufpassen, um im Zuge des großen Hard-, Classic- und Stonerrock-Revivals der letzten Jahre nicht so manchen hoffnungsvollen Newcomer zu verpassen. Über Dryasdust könnte der Eine oder Andere durchaus schon mal gestolpert sein, überschütteten seit Anfang letzten Jahres immerhin zahlreiche Musikmagazine und Blogs das finnische Trio mit gut gepolsterten Lobeshymnen. Und wer hat's wieder einmal verpennt?! Ja, ja...schon klar! Der Qualität ihres Debüt-Demos tut unsere verspätete Vorstellung natürlich keinen Abbruch. Das wartet immer noch an der selben Stelle auf euch und kann für einen frei wählbaren Betrag gedownloaded bzw. als CD im Pappschuber bestellt werden. Wer sich nun also noch nicht an Bands wie Graveyard, Horisont, Kadaver, Orcus Chylde oder Operators sattgehört hat, der sollte Dryasdust zumindest für einen Hördurchlauf (in Zahlen: 21 Minuten) sein Ohr leihen. Vielmehr wird es nicht brauchen, um zu entscheiden, ob sich das Warten auf die für dieses Jahr angekündigte 7" (instrumentale Hörproben HIER und HIER) lohnt, oder einem die üblichen Verdächtigen ausreichen. Zugegeben, es ist schon äußerst schwierig, zwischen den oben genannten Bands noch ein Schlupfloch zu finden, das ausreichend Platz für individuelle Entfaltung bietet. Andersrum allerdings, hört man ja sowieso jeder Retro-Band ihre Vorbilder an. Bedeutet also im Klartext, dass Dryasdust das Rad keineswegs neu erfunden haben, sondern es vielmehr am Laufen halten. Dass immerhin gelingt ihnen äußerst solide. Und mit Sänger, Gitarrist und Songschreiber Antti, beherbergt die Band einen antreibenden Frontmann, der selbst anfänglich träge Songs wie "Deep Waters" und "Losing Hold" einen fetten Groove verpasst.


+++Facebook+++

DL & BUY "Demo"

Buy Here or via Mail to: dryasdustband@gmail.com

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler