Montag, Oktober 15

Schatzsuche: Einermusstot



Wie macht man sich als Band selbst zur Legende? Man spielt eine Hand voll Shows, veröffentlicht eine 7", und ehe auch nur ein Bruchteil der Hörerschaft Kenntnis von der eigenen Existenz nehmen kann, verschwindet man wieder genauso schnell, wie man in Erscheinung getreten ist. Als Schatzkarte für dieses Screamo-/Grind-/Emoviolence-Juwel empfiehlt es sich, den Rattenschwanz diverser Vor-, Nach- und Nebenprojekte entlang zu hangeln. Einermusstot entstand als Nebenprojekt der drei Mitglieder ehemaliger Calling Gina Clark, von denen ja später 2/3-tel zu A Fine Boat, That Coffin! wurden, die zusätzlich mit einigen Arsen Aka König der Monster-, The Apoplexy Twist Orchestra- und Solace Beats My Starvation -Mitgliedern fusionierten. ..... Naja...hat ja niemand gesagt, dass es einfach werden würde. In so einer oder jedenfalls ähnlicher Konstellation stand und fiel die Formation Einermusstot , die heutzutage bestenfalls von einem kleinen Haufen elender Hardcorenerds mundpropagiert werden können. Für Internetpiraten und Sammler dürfte sich die Suche nach der "Großstadtträume 7"" gleichermaßen als äußerst schwierig gestalten. Die vielleicht letzten verfügbaren Exemplare wurden zuletzt bei Discogs gesichtet..

Hier (leider nur) die Youtube-Verlinkungen zu den einzelnen Songs:

San Diego Maradona
Über ich
Houston an einem Tag wie diesem
Control Unit Romance
Großstadtträume
Leben vor dem Nichts
Einer muss noch
Wer rastet, der rostet
P.O.D. (Priest on Drugs)
Ein schönes Bad in Selbstmitleid
Gut & Böse
Wozu?
Ein Unfehlbarkeitsdogma kommt selten allein

Facebook
Myspace

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler