Samstag, Juli 13

Familienfest in Columbus, Ohio


Facebook//Tumblr
Facebook
Rebecca Flore ist die liebliche Stimme und somit Bindeglied zwischen den beiden Indie-Rock-Bands Thoughtless und The Pet Names. Ersterer drückt sie mit ihrem psychedelischen Bassspiel noch zusätzlich ihren persönlichen Stempel auf. Dazwischen gibt's Songs, die von lieblichen Indie- bis hin zu treibenden Power-Pop reichen. Im Mai diesen Jahres wurde ihr Debüt-Album "It Gets Better, kid" fertig. Bei ihrer Zweitband The Pet Names , bei der auch Thoughtless-Gitarrist und Zweitstimme Joey Hribar mitmischt, spielt sie nur noch die zweite Geige, bzw. ist nur als Zweitstimme zu hören. Hier stiehlt ihr Sänger Alex Sobel größtenteils die Show, der den an alte Helden wie Led Zeppelin und Pink Floyd angelehnten Indie-Rock frenetisch voran treibt. Klingt frisch, unbeschwehrt und offenbart einige hübsche Melodien. Ihr Debüt-Album "bitter." wurde mit Hilfe von Singer/Songwriter Luke Harris (auch die Stimme von Playing to Vapors) aufgenommen und produziert. Die Brücke zur ebenfalls aus Columbus, Ohio stammenden Pop-Punk-Band Kidzbop schlagen Thoughtless gemeinsam, indem sie April 2013 eine gemeinsame Split einspielten, die von Flore und Hribar produziert wurde. Nicht nur witzig sondern auch herrlich unverkrampft und DIY erweist sich auch deren Debüt "Copyright LoLz".            
Facebook
Vor ihrer gemeinsamen Thoughtless-Zeit spielten Joey Hribar und Adrian Barrientes gemeinsam bei der sympathisch nach 90er-Alternative klingenden Band The King's Jetfighters. Angeführt von Sänger und
Facebook//Soundcloud//Myspace
Facebook
Bassist Zach Cramp, der vor allem in den höheren Tonlagen sein Organ etwas überschätzt. Noch sympathischer: für ihre eigene Bandbeschreibung zitierten sie den Wikipedia-Artikel zur Definition des "Power Trios" (lese HIER). Über Bandcamp gibt's die fünf Songs ihrer gemeinsamen Split mit Alien Order kostenlos. Das passt wie Arsch auf Eimer, da Hribar, Cramp und Barrientes wahrscheinlich gar nicht so zufällig auch dieser Punk-Formation angehören. Aufgepeppt wird ihr frivoler Spaß mit etwas Country und Alt-Rock, der somit mal nostalgisch, mal schwungvoll aus den Boxen schallt.
 
Link-Schlacht:
 
 
 
 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler