Freitag, Juli 5

Scheissediebullen - Aufschwung


Bandpage//Facebook

Mit ihrem Debüt-Release "Ein bisschen Demo..." waren die vier Breisgauer Jungs von Scheissediebullen (kurz SdB) bereits bei unseren Bandcamp-Punks vertreten (siehe HIER). Ihr erstes Album ließ nicht lange auf sich warten und steht bereits seit Februar diesen Jahres als Spenden-Download auf Bandcamp für euch bereit. Großkotzig ausgestattet mit zwanzig Songs, darunter auch die acht Demosongs ihres Debüts. Trotz ihrer eindeutigen und direkten Attitüde wird hier nicht nur stumpf und stur drauf los geknüppelt, auch wenn sich die Band einige Schlachtrufe nicht verkneifen kann. Sich von dieser Mentalität im Deutschpunk vollkommen loszueisen, dürfte allerdings auch so ziemlich unmöglich sein. Halten wir uns also nicht an Kleinigkeiten auf und konzentrieren uns lieber auf das Wesentliche. Und das ist nunmal ein Album, das mit knackigen Melodien nach den Nasen der Genre-Liebhaber tanzt. Oder eben andersrum. Kurze und präzise Songs, die den kritischen Texten nur die Zeit einräumen, die sie benötigen und sich somit unnötige Wiederholungen sparen. Natürlich alles noch mit einer gesunden Portion Aggression abgerundet. Das Publikum soll schließlich nicht nur zum Mitdenken sondern auch zum Mitmachen angeheizt werden. Also, Hände schön außerhalb der Hosentaschen lassen, Mittelfinger in Stellung bringen, Zähne fletschen und die Jungs nach der Veranstaltung zum Bier einladen. Sagen sie bestimmt nicht nein.

Neben der 500ter-CD-Auflage, die über das Karlsruher Label Meta Matter Records vertrieben wird, soll "Aufschwung" im August 2013 auch als Vinyl erscheinen. Ebenfalls auf 500 Stück limitiert, allesamt farbig, im Cardboard-Sleeve mit Lyric-Sheet und mit CD-Beilage.

DL Aufschwung

Buy Here, Here & Here

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler