Dienstag, Oktober 21

Western Grace - Bury Me Deep EP



Western Grace melden sich mit einer neuen EP zurück. Und mit neuem Sänger.
Mit seinen unzähligen Bandprojekten (The Bloody Strummers, Bluejacket, L.S. Underground, The Outpour, uvm.) ist Joshua Lory nicht nur ein routinierter Undergroundmusiker, sondern auch einer der tonangebendsten Köpfe des Down the Line Collectives (bereits HIER vorgestellt). Western Grace, ursprünglich auf den Namen Bury Me Deep getauft und um 2009 aufgrund zahlreicher gleichnamiger Bands nach einem Hot-Water-Music-Song umbenannt, gründete er mit seinem langwierigen Freund und Divit-Schlagzeuger Nick White. "Take Back the Scene" lautet der Titel ihres gemeinsamen Debüt-Albums, welches ursprünglich 2009 und drei Jahre später nochmals in überarbeiteter Version auf CD erschien. Ein Album, das nicht nur straighte Punknummern mit Hang zu eingängigen Melodien, sondern vor allem zwei Musiker offenbarte, die von den begrenzt zur Verfügung stehenden Mitteln immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wurden. Vor allem Lory's angestrengter und schmeichelhafter Gesang, sollte den beiden nachträglich nicht allzu viel Grund zur Euphorie geben. Und so überredete Lory seinen Impaller/Get Your Shinebox-Kollegen Jason Groff, der bereits auf dem Album als Zweitstimme und Keyboarder fungierte, ihn am Mikrofon zu vertreten. Auf ihrer neuen EP "Bury Me Deep" finden sich, neben dem Reggae-Ausflug in "Sleep Through the Earthquakes", somit noch immer Songs zwischen Melodic- und Pop-Punk, die durch Groff's hellerer Stimme nunmehr ihren unfreiwilligen Hardcore-Charakter vollständig verbannt haben. Im leidenschaftlichen Opener "I Just Might" überschlägt er sich sogar dermaßen, dass er fast auf Tuchfühlung mit dem avantgardistischem Gesang von John Congleton (The Paper Chase) geht.



+++Facebook////Bandcamp////Reverbnation+++

DL Bury Me Deep EP

Buy CD via Mail to: josh.lory@gmail.com

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler