Freitag, April 3

Kopf hoch. - Good Afternoon, Gentlemen



Band: Kopf hoch.

Titel/Release: Good Afternoon, Gentlemen/Album (Digital)

Label: DIY/Bandcamp

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Post-Rock, Instrumental, Ambient

FFO: God is an Astronaut, Mono, Infinite Third

Links: Tumblr\\//Facebook\\//Bandcamp\\//Soundcloud\\//Twitter\\//Myspace



Kurzinfo:

Das Amazon-Prinzip "Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ..." könnte im Bezug auf Kopf hoch. schon für ziemliche Verwirrungen sorgen. Das liegt zum einen sicher daran, dass sich die Erfurter/Weimarer/Leipziger Band ungern in eine bestimmte Schublade stecken lässt, vielleicht dem Freigeist der Musik nach auch gar nicht lassen kann. Vor allem aber liegt es daran, dass Kopf hoch. ihren Sound von Release zu Release veränderten. Vom anfänglichen Math-Post(core)-Rock ihres Demos, der auf dem zweiten Release "Camaieu" einen gehörigen Feinschliff erlebte, bis hin zum gegenwärtigen ambienten Post-Rock auf "Good Afternoon, Gentlemen", entwickelte sich das Quartett kontinuierlich weg vom groben Experiment, hin zu einem akustischen Kunstobjekt. Niedergeschrieben, klingt das sicherlich etwas aufgesetzt. In der Praxis schaffen Kopf hoch. mit "Good Afternoon,..." ein atmosphärisches Kleinod, das mich in erster Linie an die Kollaboration von Isis und Aereogramme für die "In the Fishtank"-Serie erinnert, und mit ihr sogar die gleichen Assoziationen teilt: eine Raumstation, inmitten des dunklen und unendlichen Universums, schwerelos der Ungewissheit entgegen gleitend. Es ist schwer, dafür die passenden Worte zu finden, denn letztendlich entspringen die Bilder individuell dem Kopf des Hörers. Kopf hoch. fordern dafür 40 Minuten ein. Wer diese Geduld nicht aufbringen kann, braucht seine Zeit auch nicht für's Antesten verschwenden.

DL Good Afternoon, Gentlemen

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler