Mittwoch, November 21

The Living City - erinnern an längst vergessene Emotionen


Facebook//Bandcamp//Tumblr

Man könnte so einiges und vor allem schlimmes erwarten, wenn fünf Amerikaner aus Massachusetts mit ihrer wüsten Vergangenheit abschließen, um gemeinsame Sache zu machen. So geschehen bei Ex-Mitgliedern von Bad Vibes, Vaccine, Relics (Freedownload HERE, HERE and HERE), Time Fence (Freedownload HERE), Mean Man's Dream (Freedownload HERE), L'antietam und Dust Witch, deren Einflüsse somit von Post-Hardcore, Hardcore, Powerviolence, Punk, Indie und 70ger-Horror-Progressive reichen. Doch wie gesagt, sie wollen mit ihrer Vergangenheit abschließen. Zumindest mit ihrer Jüngeren, denn ihre neue gemeinsame Band The Living City spielt schlichtweg Emo-Rock, der irgendwo in den 90gern und die Jahrtausendwende anzusiedeln ist. Das (absolut) kultige Cover nimmt schonmal die Grundstimmung vorweg, den Rest erledigt die Musik, die weder Jimmy Eat World, Cap'n Jazz noch Biffy Clyro oder Elliott ist, sondern irgendwo in dieser Schnittmenge. Die Melodie suchend und findend und der emotionale Gesang könnten somit sicher auch blutende Teenieherzen höher schlagen lassen. Allerdings muss das nicht unbedingt zum Preis der Eingängigkeit geschehen, wie im ersten Demo-Song "Them Some Back Roads", der gerne auch einige Post-Rock-Ausflüge unternimmt. Tolles Debüt einer Band, die sich Ende der 90ger/Anfang 00er vielleicht zur falschen Zeit gegründet hätte. Als gezielter und sympathischer Flashback heute nehmen wir sie gerne im Empfang und hoffen, dass TLC nicht nur als kurzer Zeitvertreib gedacht ist.  


DL Demo EP

0 Kommentare:

Kommentar posten

Jahres-Sampler